Wer hat sich als Kind nicht eine Nacht zwischen Baumwipfeln gewünscht? Ein Baumhaus lässt längst vergessene Träume wieder aufleben. Es bietet vor allem kleinen Gästen große Abenteuer in der Natur. Gleichzeitig haben Erwachsene abseits von Hektik und Stress einen optimalen Rückzugsort. Noch nie war es so schön, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Im Wipfelglück sind Erholung und Romantik keine unbeschriebenen Blätter.

Die Baumhausanlage Wipfelglück ist ein wundervoller Ort für entspannende wie auch erlebnisreiche Ferien, an die sich Gäste lange Zeit zurückerinnern. Gleich die ganze Familie kommt auf ihre Urlaubskosten – Eltern wie Kinder. Das romantische Baumhausensemble liegt inmitten des sagenumwobenen Spessarts, umgeben von einem besonders schönen Wald. Im Schatten alter Eichen thronen die Holzgebäude auf hohen Stelzen zwischen knorrigen Ästen. Sie geben den Blick auf ein ungetrübtes Naturidyll frei. Der Luftkurort Mönchberg trägt ebenso zum Urlaubsglück bei. Bis zum Ortskern mit Geschäften, gastronomischer Vielfalt sowie der Anbindung an den Fernverkehr ist es nicht weit.

Die solide gebauten Baumhäuser befinden sich etwa fünf Meter über dem Boden. Sie lassen sich über Treppen und Rampen leicht erreichen. Die meisten Hütten bieten mit einer Wohnfläche von etwa 25 Quadratmetern ausreichend Platz für bis zu vier Gäste. Die Baumhäuser sind liebevoll ausgestattet und punkten mit einer urigen Atmosphäre. Alle Balkone verwöhnen mit einer grünen Aussicht auf die unterfränkische Flora und Fauna, in die sich dank der bequemen Sitzgelegenheiten leicht eintauchen lässt.

Im Wipfelglück werden Baumhausträume wahr

Die insgesamt sechs Baumhäuser bieten hohen Komfort. Die Hotelanlage hat eine Kapazität von 22 Betten. Alle Hütten sind mit Strom und Heizung ausgestattet. Außerdem sind die Wände gut abgedämmt, sodass der Aufenthalt auch während der kalten Jahreszeit Spaß macht. In separaten Räumen befinden sich Handwaschbecken mit Warm- und Kaltwasser sowie die Toiletten. Für viel Tageslicht sorgen Balkontüren, Dach- und Wandfenster. Die Einrichtungen bestehen aus Möbeln in hellen und warmen Farben, jeder Balkon ist mit gemütlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Bei fast allen Baumhäusern besteht das familiengerechte Mobiliar aus Stühlen sowie einem Doppel- und einem Etagenbett. Frisch bezogene Betten gehören zum Standard, Gäste brauchen ihre eigene Bettwäsche also nicht mitzubringen. Für das Zubereiten von Instantkaffee oder Tee stehen Utensilien wie Wasserkocher, Löffel und Becher bereit.

Selbst barrierefreier Urlaub ist möglich

Fünf der Baumhäuser sind für bis zu vier Gäste geeignet. Eine Hütte wurde barrierefrei errichtet und beherbergt maximal zwei Personen. Sie ist für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer leicht zugänglich, der Eingang lässt sich bequem über eine Rampe erreichen. Wahlweise lassen sich die beiden Betten getrennt oder nebeneinander aufstellen. Als einziges Gebäude verfügt dieses Baumhaus über ein komplett eingerichtetes Bad. In den anderen Hütten ist das Duschen aus Platzgründen nicht möglich. Es besteht jedoch eine enge Partnerschaft mit dem nahe gelegenen Hotel Schmitt. Baumhausgäste dürfen unentgeltlich die sanitären Anlagen wie auch die Duschen nutzen. Der Besuch des Wellnessbereichs ist gegen Aufpreis möglich. So entsteht eine gelungene Kombination aus Natur- und 4-Sterneerlebnis.

Komfort fast wie im Hotel

Hungern muss im Wipfelglück niemand. Auf Wunsch werden alle Bewohner mit Köstlichkeiten aus der Region versorgt. Dem Frühstück, Mittag- oder Abendessen im Freien steht also nichts im Wege. Morgens versprechen üppig bestückte Frühstückskörbe einen guten Start in den Tag. Mittags lohnen sich die reichhaltigen Vesperplatten. Lässt das Wetter es zu, sind die deftigen Fleischpakete nebst Tischgrills für stimmungsvolle Grillabende zu empfehlen. Getränke und Dinge des täglichen Bedarfs lassen sich im nahe gelegenen Mönchberg unkompliziert besorgen.

Urlaub wie im Bilderbuch

Dort, wo das Laub raschelt, die Vögel ihre Nester bauen und die Eichhörnchen über die Äste springen, fügen sich die Baumhäuser harmonisch in den Wald ein. Außen bestehen sie aus massivem Lärchenholz, innen verbreitet Fichtenholz ein behagliches Ambiente. Über die Sicherheit brauchen sich Baumhausgäste keine Gedanken zu machen. Die soliden Holzkonstruktionen halten mühelos auch mehreren Personen stand. Sie sind sicher zwischen dem alten Eichenbestand montiert. Damit die Statik jedoch nicht gefährdet wird, dürfen sich nicht mehr als vier Gäste in einem Gebäude oder auf einem Balkon aufhalten. Haben Bewohner mehrerer Häuser den Wunsch gesellig beieinanderzusitzen, so ist das kein Problem. Gemeinsam grillen oder frühstücken lässt sich an einem romantischen und speziell eingerichteten Platz innerhalb der Anlage, wo auch ein großer Holztisch zur Verfügung steht.

Wipfelglück: das Naturerlebnis für die ganze Familie

Ruhe und Entspannung machen den Urlaub erst perfekt, doch bestimmt darf etwas Abwechslung nicht fehlen. Der staatlich anerkannte Luftkurort Mönchberg bietet die besten Voraussetzungen für einen erlebnisreichen sowie erholsamen Aufenthalt für die ganze Familie. Die beschauliche Region hält eine große Palette an Sport- und Freizeitmöglichkeiten bereit. Vor der Baumhaustür wartet der idyllische Spessart darauf, mit dem Rad oder auf Schusters Rappen erkundet zu werden. Das große und gut ausgebaute Netz aus Rad- und Wanderrouten durchzieht das gesamte Gebiet. Allein in und um Mönchberg bestehen 90 Kilometer ausgewiesene Wanderwege. Als attraktive Ausflugsziele bieten sich etwa das Wasserschloss Mespelbrunn, die Kreisstadt Miltenberg und der Weinort Klingenberg an.

Badenixen und Sonnenanbeter kommen im aussergewöhnlich schönen Spessartbad auf ihre Kosten. Das 1992 modernisierte Freibad liegt nur wenige Gehminuten entfernt. Hier gibt es Kinderbecken, Sprungtürme, einen Beachvolleyballplatz sowie Duschgelegenheiten. Jeder Baumhausgast erhält übrigens eine Eintrittskarte für das Schwimmbad kostenlos. Wer sich während des Aufenthalts sportlich betätigen will, der findet in der Nähe einen Tennisplatz und tolle Joggingstrecken. Der nahe gelegene Mischwald ist ein ideales Areal fürs Nordicwalking. Im Bereich der Anlage ist zudem ein Kneippbecken vorhanden, das besonders vor dem Sport eine wohltuende Wirkung auf den Kreislauf hat.

Liebevoll und herzlich: Eva-Maria und Daniela Schmitt kümmern sich um ihre Gäste

Im Wipfelglück ist die Atmosphäre herzlich und familiär. Eva-Maria und Daniela Schmitt hatten schon immer einen besonders intensiven Bezug zur Gastronomie und zur Hotellerie. Die beiden Schwestern hätten es sich jedoch nicht träumen lassen, jemals ein eigenes Baumhaushotel im Spessart zu besitzen und zu führen. Es wurde ihnen ganz zufällig zum Kauf angeboten. Sie ergriffen die Chance und machten aus einer idyllisch gelegenen Hotelanlage ein Wipfelglück für große und kleine Gäste. Heute bilden die Küchenmeisterin und die gelernte Hotelfachfrau ein unschlagbares Team, das die Eventhotellerie mehr als bereichert.